Admin- / ISP-Software » Plesk

ID #1145 Plesk-Watchdog und Qmail

Problem:

Der Plesk-Watchdog ist gerade im Fall von Qmail immer noch sehr unzuverlässig.

Erklärung:

Der Plesk-Watchdog soll danach Qmail anhand des PID-Files erkennen statt der standard Methode.

Lösung:

(Die Lösung stammt von SWsoft, dem Hersteller von Plesk.)

  1. Datei /etc/init.d/qmail in der Funktion start() bearbeiten:
    #pidofproc $proccess >/dev/null 2>&1
    pidofproc $proccess >/var/run/qmail.pid
  2. Selbe Datei, Funktion stop():
    #nach Zeile:
    killproc $proccess
    #folgende einfügen:
    rm /var/run/qmail.pid >/dev/null 2>&1
  3. Dateien /usr/local/psa/etc/modules/watchdog/monitrc.tpl und /usr/local/psa/etc/modules/watchdog/monitrc:
    #alte Zeile:
    check host qmail with address localhostline
    #neue Zeile:
    check process qmail with pidfile /var/run/qmail.pid
  4. Qmail restart: /etc/init.d/qmail restart
  5. Watchdoc neu starten:
    kill -1 `ps ax | grep monit | grep -v grep | awk '{ print $1 }'`

Beachten:

Bei Plesk unter Debian muß man einen anderen Pfad nutzen: /opt/psa (statt /usr/local/psa)

 

sozial Bookmarking
Bookmarken bei YIGG Bookmarken bei Mister-Wong Bookmarken bei Icio Bookmarken bei del.icio.us Bookmarken bei Technorati Bookmarken bei Furl Bookmarken bei Spurl Bookmarken bei Yahoo Bookmarken bei Google

huschi, zuletzt 2006-03-07 15:36     Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen

Dieser Inhalt ist unter der Creative-Commons Lizenz lizensiert.

Probleme bitte im Server-Support-Forum diskutieren.

Rubriken zu diesem Artikel
überflüssig 1 2 3 4 5 wertvoll  
Durchschnittliche Bewertung:   5 von 5 (1 Bewertungen)

Artikel kommentieren

Kommentar von AKlein (2008-01-26 19:04:17):
Zumindest in Plesk 8.3 wird der hier beschriebene Weg über ein pid-File von der Standardinstallation genutzt.

Kommentar von Micha (2008-09-01 08:20:53):
Hilfe! Ich habe genau das mit einem Plesk 8.6 gemacht. Irgendwie wurde das PID-File gelöscht und jetzt start qmail nicht mehr.

Was kann ich tun???