Linux (allgemein)

ID #1052 Schnelles vergrößern des Swapbereiches

Im Normalfall verfügt ein Linuxsystem über eine Swap Partition, da der Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zu einem Swap-file recht groß ist. Gelegentlich kann es aber eng werden. Dann offenbart sich der Nachteil einer festen Partition: Sie kann nicht größer werden. Ist der Speicherengpass kurzfristig so kann man rasch ein Swapfile hinzufügen. Dazu erzeugt man zunächst eine leere Datei mit der gewünschten Größe:
dd if=/dev/zero of=swapfile bs=1024 count=65536

Im Beispiel ist sie 65536 kB bzw. 64 MB groß. (Legt man die Blocksize auf 1024 Byte so rechnet es sich leichter). Anschließend erfolgt die Initalisierung des Swapfiles mit dem Kommando:
mkswap swapfile 65536

Ein abschließendes sync sorg dafür, daß alle Änderungen am Dateisystem zurückgeschrieben werden, bevor das Swapfile in Betrieb genommen wird.
sync
swapon swapfile

Ist der Engpass vorüber kann das Swapfile deaktiviert und anschließend gelöscht werden:
swapoff swapfile
rm swapfile

 

sozial Bookmarking
Bookmarken bei YIGG Bookmarken bei Mister-Wong Bookmarken bei Icio Bookmarken bei del.icio.us Bookmarken bei Technorati Bookmarken bei Furl Bookmarken bei Spurl Bookmarken bei Yahoo Bookmarken bei Google

huschi, zuletzt 2005-12-15 15:16     Artikel ausdrucken Artikel weiterempfehlen Als PDF-Datei anzeigen

Dieser Inhalt ist unter der Creative-Commons Lizenz lizensiert.

Probleme bitte im Server-Support-Forum diskutieren.

überflüssig 1 2 3 4 5 wertvoll  
Durchschnittliche Bewertung:   4 von 5 (2 Bewertungen)

Artikel kommentieren

Kommentar von Steffen K. (2038-01-19 03:14:07):
geht blos net auf nem 1und1 vserver ;)